Unsere Ziele

  • Wirklich alle (aktuellen) Infos zum Thema Solarthermie darbieten.
  • Möglichst viel Hilfe, Serviceleistungen und Tools bereitstellen.
  • Sie bei Ihrem Wissensstand abholen und sicher durchs Thema führen.
  • Mit Ihrer Hilfe, die beste und informativste Seite im Netz zu werden.
  • Barrierefrei – für jedermann nutzbar!

Solarthermie - regenerative Energieversorgung mit der thermischen Solaranlage

Auf unserer Seite erfahren Sie alles über Solarthermie und die regenerative Energieversorgung mittels thermischer Solaranlagen.

Schon seit Millionen von Jahren ist die Sonne die Basis allen Lebens auf unserem Planeten Erde. Sie spendet Wärme und Energie in Form von Sonnenstrahlung im gar unbegrenzten Maße.

Vergleichen und bis zu 30% sparen!

Fachbetriebe Ihrer Region finden und
kostenlos bis zu 4 Angebote erhalten.

Leitfaden und Checklisten

Sie interessieren sich für thermische Solaranlagen und wissen nicht genau wie Sie an dieses Projekt herangehen sollen? Die Anschaffung einer thermischen Solaranlage ist wirtschaftlich und ökologisch sehr sinnvoll, sollte jedoch genau durchdacht und geplant werden, damit die Anschaffungskosten durch die Erträge schnell erwirtschaftet werden können. Wir nehmen Sie an die Hand und führen Sie durch das Thema Solarthermie. Von der Planung, über die Auswahl des Fachbetriebs und das prüfen der Angebote, bis hin zur Auslegung der Anlage und zur Einweisung und Abnahme.

Technik der Solarthermie

Wenn man der Umwelt etwas Gutes tun will und dabei Geld sparen möchte, kann die Anschaffung einer thermischen Solaranlage sinnvoll sein. Die Energie der Sonne ist unbegrenzt verfügbar und der CO2-Ausstoß wird mit einer Solarthermieanlage aktiv gesenkt. Außerdem ist die Anlage nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, da  bis zu 45 Prozent der laufenden Heizkosten gespart werden können. Erfahren Sie hier alles was Sie über die Technik der Solarthermie wissen müssen. Einzelheiten zu Schwimmbad, Warmwasser, Heizungsunterstützung und zum Solarkreislauf.

Kosten & Nutzen der Solarthermie

Wenn Sie sich für erneuerbare Energien interessieren und über die Planung einer Solarthermie-Anlage nachdenken, gibt es dabei entscheidende Punkte die zu beachten sind. Kosten und Nutzen einer thermischen Solaranlage sollten genau unter die Lupe genommen werden, um die richtige Entscheidung zu treffen. Die Wirtschaftlichkeit der Solarthermieanlage ist ebenso entscheidend, denn danach wird die Amortisationszeit berechnet. Alle Komponenten der Anlage müssen berücksichtigt werden, um die gesamten Anschaffungskosten und laufenden Kosten zu ermitteln. Zwei Faktoren beeinflussen den Solaren Ertrag: Dachausrichtung & Dachneigung.

Förderungen und Zuschüsse

Bei der Nutzung erneuerbarer Energien über eine thermische Solaranlage, werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Förderungen vergeben. Die BAFA bezuschusst die Erweiterung oder Errichtung von thermischen Solaranlagen zur Warmwasserbereitung oder zusätzlichen Heizungsunterstützung. Außerdem ist es möglich bei der Anschaffung über die KfW-Bankengruppe zinsgünstige Kredite zu erhalten. Weitere Möglichkeiten bietet dazu noch die DKB Energie, auch diese deutsche Kreditbank bietet zinsgünstige Kredite bei der Anschaffung einer thermischen Solaranlage.

Welche Wärmespeicher gibt es?

Im Bereich der Speichertechnik/Wärmespeicher gibt es vielzählige Möglichkeiten. Der Wärmespeicher ist das wichtigste Entscheidungskriterium hinsichtlich des hydraulischen Konzepts der gesamten Anlage. Wir möchten in diesem Bereich unseres Infoportals auf die Unterschiede der Wärmespeicher eingehen. Mit der Investition in eine thermische Solaranlage unterstützen Sie nicht nur die Umwelt, sondern sparen auch Kosten für den Brennstoff.

Kollektor Typen & Arten

Bei der Anschaffung einer Solarthermie-Anlage, ist die Wahl des Kollektors ein wichtiger Bestandteil der Planung. Die Kollektoren wandeln die Energie der Sonne in Wärme um. Die Solarflüssigkeit wird erhitzt und zirkuliert innerhalb des Solarkreislaufs. Die erhitzte Solarflüssigkeit wird weiter in den Wärmespeicher befördert und von dort für den Bedarf des Haushalts zur Verfügung gestellt. Man unterscheidet zwischen Flachkollektoren, Vakuumröhrenkollektoren, Luftkollektoren, Schwimmbad Absorbern, Hybridkollektoren, Speicherkollektoren oder Parabolrinnenkollektoren.

Heizsysteme

Wer nicht nur die Heizkosten des Gebäudes senken will, sondern zusätzlich die Umwelt schonen möchte, empfiehlt sich die Anschaffung einer Solarthermieanlage. Die Sonnenenergie ist unbegrenzt verfügbar und der Ausstoß von CO2 wird mit der Solarthermie deutlich reduziert. Beinahe jedes Heizsystem (Ölheizung, Gasheizung, Pelletheizung, Wärmepumpe) arbeitet durch die Kombination mit einer thermischen Solaranlage effizienter und kann bis zu 45 Prozent der laufenden Heizkosten einsparen.

Fakten & Kennzahlen

Um herauszufinden wie wirtschaftlich die Anschaffung einer Solarthermieanlage ist, sollte man alle Fakten und Kennzahlen ermitteln. Wie hoch ist die Vermeidung von CO2 und wie hoch können die Einsparungen der Brennstoffkosten ausfallen? Oder wie hoch ist die Solarwärmeleistung und wie viele Kollektoren wurden in den letzten Jahren neu installiert? Aber auch die Kennzahlen von dem Kollektorwirkungsgrad, der solaren Deckung, dem Kollektorertrag und der Kollektorleistung sind entscheidende Punkte die es zu berücksichtigen gibt. In den folgenden Artikel haben wir alle Fakten und Kennzahlen für Sie ermittelt.

Installation & Wartung einer Solarthermie-Anlage

Installation & Wartung

Bei der Anschaffung von thermischen Solaranlagen führen Fachmänner die Installation der Anlage durch. Je nach gewünschtem System und gegebenem Dach gibt es verschiedene Möglichkeiten die Anlage zu montieren. Auch sollten Sie für eine lange Lebenserwartung stets die Wartungsintervalle einhalten. Worauf Sie bei der Installation und Wartung achten sollten, haben wir Ihnen in den folgenden Artikeln für Sie zusammengefasst.

Finden Sie das für Sie passende Angebot

  100% kostenlos

  Fachbetriebe in Ihrer Nähe

  Unverbindliche Angebote

Solarenergie nutzen - Solarthermie & Photovoltaik

Die Sonnenenergie die auf die Erde trifft liegt im Tagesdurchschnitt bei rund 165 Watt Leistung pro Quadratmeter. Allein in Deutschland übersteigt die hier eintreffende Sonneneinstrahlung das 80-fache unseres Primärenergieverbrauchs.

Mit dem Beginn der Energiewende in Deutschland ist auch die Nutzung der Sonnenenergie zu einem zentralen Bestandteil der regenerativen Energiegewinnung und Nutzung geworden. Sie ist ein nahezu unerschöpflicher Energiespender und mittels Solaranlagen wird uns ermöglicht, umweltfreundlich die Sonne als Energiespender für die eigenen vier Wände nutzen zu können.

In Zeiten stetig schwankender Energiepreise kann man sich als Privatperson mittels Solaranlagen autark machen. Dank Solaranlagen kann man die Sonnenenergie zur kostenlosen Strom- und Wärmeerzeugung verwenden. Wobei eine thermische Solaranlage (Solarthermie) zur Warmwasseraufbereitung für Trinkwasser und zur Heizungsunterstützung genutzt wird. Dagegen dient eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung. Beide Varianten ermöglichen nicht nur eine persönliche Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, welches im Rahmen einer nachhaltigen und regenerativen Energiegewinnung die Umwelt schont, sondern auch eine private Autarkie im Bereich Strom- und Heizkosten.

Mit unserem Informations- und Service-Portal rund um das Thema erneuerbare Energien mit Fokus auf Solaranlagen stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen unter anderen über die Planung, Vorbereitung, Kosten und Vorteile einer eigenen individuell angepassten thermischen Solaranlage zur Verfügung. Wir begleiten Sie selbstverständlich bis hin zu Ihrem optimalen Fachberater und Fachbetrieb, so dass Ihnen die Möglichkeit gegeben wird, sicher und nachhaltig in eine eigene Solarthermie-Anlage investieren zu können.

Geschichte der Solarthermie

Die Geschichte der Solarthermie kann mit Ihren Wurzeln bis in die Antike zurückverfolgt werden. Die wichtige Rolle der Sonne ist in beinahe allen Kulturen nachzuvollziehen. Erste Anzeichen passiver Solarenergienutzung lassen sich bereits in der Ägyptischen Architektur sowie bei Bewohnern Mesopotamiens und südamerikanischen Hochkulturen in der Antike nachvollziehen. Türen wurden beispielsweise so positioniert, dass sie sich wenn die Sonne im Zenit stand, also zur Mittagszeit, an der sonnenabgewandten Seite befanden, wogegen in kälteren Klimazonen Fenster und Türen vorzugsweise auf der windabgewandten Seite des Hauses, also in Richtung Sonne lagen. Der griechische Mathematiker, Physiker und Ingenieur Archimedes von Syrakus soll z.B. die Kraft der Sonne erkannt haben und Hohlspiegel zur Fokussierung von Licht angewendet haben. Aktiv genutzt wurde die Energie der Sonne aber erst in der Neuzeit. Der Naturforscher Horace-Bénédict de Saussure erfand dann im 18. Jahrhundert die Vorläufer der Solar-Kollektoren. Im Jahre 1839 entdeckte der französische Physiker Henry Becquerel dann den Fotoeffekt und hieraus waren die Voraussetzungen für unsere heutigen Solarzellen bzw. Photovoltaikzellen geschaffen. Die Verbreitung und der Einsatz einer größeren Anwendung stockte allerdings bis in die 1970er Jahre, denn hier sorgte die erste Ölkrise für die wachsende Akzeptanz der Solartechnik und so gab es vermehrt diverse Aktivitäten, um brauchbare Konzepte für die Nutzung der Solarenergie zu entwickeln.