Flachdach

Es gibt verschiedene Arten und Wege Kollektoren auf dem Dach zu montieren. Falls Sie kein Schrägdach haben, heißt das nicht dass Sie keine thermische Solaranlage auf Ihrem Dach montieren können. Jedoch gibt es dabei einige Punkte zu beachten, wie zum Beispiel der Neigungswinkel, die zusätzliche Dachlast und die Anordnung der Kollektoren. Die Kollektoren können allerdings nicht einfach flach auf das Dach gelegt werden, sondern werden mithilfe von Aufständerungen auf dem Dach montiert. Die Aufständerung ist eine spezielle Gerüstkonstruktion die dazu dient, eine optimale Ausrichtung nach Süden mit einem optimalen Neigungswinkel zur Sonne zu erreichen. Durch die Montage von Stellmotoren können die Aufständerungen optimal je nach Jahres- und Tageszeit zur Sonne ausgerichtet werden, jedoch sind die Anschaffungskosten dieser Motoren sehr hoch und findet häufig bei größeren Solarthermieanlagen Verwendung.

Vergleichen und bis zu 30% sparen!

Fachbetriebe Ihrer Region finden und
kostenlos bis zu 4 Angebote erhalten.

Was muss bei Flachkollektoren beachtet werden?

Bevor Sie mit der Montage der Kollektoren auf Ihrem Flachdach beginnen, muss von einem Statiker die Dachlastreserve überprüft werden, denn viele Flachdächer sind so konstruiert, dass sie lediglich ihr Eigengewicht und das Gewicht von Schnee und Wind tragen können. Aus diesem Grund muss genau geprüft werden, ob das Flachdach die schwere Belastung einer Solarthermieanlage aushält, denn unter Umständen kann die punktuelle Belastung zusätzlich zu Schäden an der Dämmung führen.
Auch muss bei der Montage der Kollektoren auf die Abstände der einzelnen Kollektorreihen geachtet werden, damit die Kollektoren ausreichende Sonnenstrahlen aufnehmen können. Außerdem sollte der Abstand zum Dach ausreichend bemessen werden, damit die Kollektoren im Winter nicht eingeschneit werden und die Wartung und Pflege des Flachdachs und der Kollektoren möglich ist.
Auch die Befestigung der Aufständerung muss ordnungsgemäß durchgeführt werden. Dazu kommen in der Regel Kunststoff-Schaumplatten, Sand, Filz oder in den meisten Fällen Betonsteine zum Einsatz, damit die Dachdichte und Dachhülle geschützt werden.

Solarthermie Flachdach-Montage

Aufbau

Über die Solarkollektoren werden bei einer thermischen Solaranlage über die Sonnenstrahlen Wärme produziert, die dazu genutzt wird, für den Haushalt warmes Wasser bereit zu stellen oder das Haus zu beheizen. In den Kollektoren wird die Solarflüssigkeit erhitzt und über den Solarkreislauf in den Wärmespeicher befördert. Ab dem Moment steht die Wärme für den Haushalt zur Verfügung.
Als Flachdachkollektoren werden entweder Flachkollektoren oder Röhrenkollektoren bezeichnet, die auf einem Flachdach montiert werden. Durch spezielle Aufständerungen werden die Kollektoren auf dem Flachdach optimal in Richtung Sonne geneigt und ausgerichtet. Jedoch gibt es zwei Möglichkeiten die Aufständerung auf dem Dach zu montieren. Zum einen besteht die Möglichkeit die Aufständerung direkt auf der Dachhaut zu montieren und somit die Dacheindeckung zu durchdringen oder die Aufständerung auf der Dachfolie zu verkleben. Jedoch sollte die Montage in jedem Fall von einem Fachmann durchgeführt werden, damit die Durchdringung perfekt abgedichtet wird und später keine Feuchtigkeitsschäden entstehen.

Ihr Fachbetrieb wird Ihnen helfen

In aller Regel wird der Bedarf von einem Fachbetrieb (Heizungsbau- und Solarunternehmen) ermittelt.

Solar Fachbetriebe finden

In einem Vor-Ort-Termin wird der Heizungsfachmann die Gegebenheiten aufnehmen und den Bedarf ermitteln.
Um Solar-Fachbetriebe in Ihrer Nähe zu finden klicken Sie auf:

Fachbetriebe finden

Finden Sie das für Sie passende Angebot

  100% kostenlos

  Fachbetriebe in Ihrer Nähe

  Unverbindliche Angebote

Vorteile von Flachdachkollektoren

Die Anschaffung einer Solarthermieanlage ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch sinnvoll. Bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von etwa 20-25 Jahren, können viele Energiekosten gespart werden, wodurch sich die Anschaffung amortisiert. Bestenfalls werden die Flachkollektoren im Zuge einer Dachsanierung oder eines Neubaus vorgenommen, so wird im Vornherein für eine perfekte Dachabdichtung gesorgt. Durch Aufständerungsmöglichkeiten können Neigungswinkel und Ausrichtung der Flachkollektoren frei gewählt werden.

Nachteile von Flachdachkollektoren

Nachteile sehen wir bei dem erhöhten Montageaufwand. Durch die benötigte Aufständerung ist die Montage zeitaufwendiger und im Endeffekt teurer als herkömmliche Kollektoren ohne Aufständerungen.
Außerdem ist das Gewicht durch die notwendige Aufständerung höher.

Anschaffungskosten

Da für die Anschaffung der Flachdachkollektoren zusätzliche Aufständerungen benötigt werden, ist der Montageaufwand höher als bei herkömmlichen Solarkollektoren die auf Schrägdächern montiert werden. Ausgegangen von einem Haushalt mit 4 Personen, belaufen sich die Anschaffungskosten für Flachdachkollektoren bei der reinen Warmwasserbereitung auf circa 3.000 – 5.000€ inklusive Montage. Bei der zusätzlichen Heizungsunterstützung liegen die Kosten inklusive Montage bei etwa 9.000 bis 12.000€. Für die zusätzliche Aufständerung werden je nach Aufwand zwischen 300 bis 1.000€ veranschlagt.
Daraus ergeben sich die Gesamtkosten für Flachdachkollektoren zur Warmwasserbereitung zwischen 3.300 bis 5.400€ und für die Heizungsunterstützung zwischen 9.000 bis 13.000€.

Fachbetrieb finden - Bild mit Pellets unter dem Himmel

Fachbetriebe Ihrer Region finden

· kostenlos Angebote anfordern
· Preise vergleichen
· bares Geld sparen

Angebote anfordern